Aktionsseite des Referats Seelsorge in Kitas

8 Impulse zum Osterschmetterling (8)

A) Schmetterlings-Raupen

Im Internet gibt es einige Adressen, bei denen man
Zuchtsets mit lebendigen Raupen kaufen kann.  
Alles Notwendige für die Aufzucht ist im Set enthalten.
Innerhalb von 3-5 Wochen wird aus der Raupe ein Schmetterling – je nach Temperatur der Umgebung.
Für Kinder und Erzieher ist es ein besonderes Erlebnis diese Entwicklung von der Raupe zum Schmetterling mitzuerleben.

B) Osterschmuck

Mit den Perlen und Stoffbändern können die Kinder eine Pasquarella basteln. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Ideen, den Kindergarten und das Zuhause mit Schmetterlingen zu schmücken. Vielleicht werden in diesem Jahr die Ostereier mit Schmetterlingen bemalt.

C) Der Osterschmetterling aus Regensburg

In einer Kirche in Regensburg hat man im Kopf eines sehr alten Kreuzes diesen Schmetterling gefunden. (Große Darstellung im Anhang).
Was kann man darauf erkennen?
Mögliche Antworten: Zwei wertvolle Perlen (als Köpfe von Raupen), Jesus und zwei Menschen, viel Himmelblau, …
Warum haben die Menschen vor ca. 500 Jahren diesen Schmetterling in den Kopf von Jesus hineingetan?

D) Zeichen neuen Lebens entdecken

Bei einem Gang über den Friedhof können viele „österliche Zeichen“

entdeckt werden. Das Vertrauen darauf, dass die Verstorbenen bei Gott leben dürfen, kann man in vielen Symbolen erkennen:

Bäume mit Blättern, Rosen, Engel, Sonnenstrahlen

und manchmal auch Schmetterlinge.

(Ein paar Fotos von besonderen Grabsteinen genügen auch.)

 

LIED: Da hat mich etwas froh gemacht … (siehe Lieder)